Donnerstag, 26. Juli 2012

wie schön!



Ein weiterer Tag verging, ohne dass ich mir hätte persönlich die Neuigkeiten abholen können. Aber als ich soeben endlich von einem mehr als anstrengenden Tag nach Hause kam und in mein Emailfach sah, wartete schon ein weiterer wunderbar geschriebener Bericht auf mich. Vielleicht verrate ich noch, wer da so fleißig schreibt, aber hier nun erstmal auch für Sie:

"Der Tag heute war wieder heiß und ‚ölfarben-fettig’. Gabi hat ein passendes Ölbild in Arbeit, das über dem Tisch hängen wird, wenn bei der Finissage angerichtet ist.
Hans hat den Ententeich hergerichtet, denn auch das Federvieh will bei diesen Temperaturen ins Nasse.
Andrea biegt mit ihrem Film so langsam in die Zielgerade.
Dagmar hat noch mehr Sonnenschein in die Werkstatt gebracht. Draußen könnte es ruhig kälter sein, denn Dagmars Strahlen erwärmt das Gemüt der emsig Schaffenden. Sie ist mit ihren heiteren Bildern der Ruhepol für alle, die dem finalen Erfolg zu angestrengt entgegen arbeiten.
Und Klaus wollte zu seiner dritten Installation noch einen stimmungsvollen Kerzenständer erarbeiten. Diesmal war er mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Der angepeilte Ständer mutierte zu einer Figur, die von Hans
respektlos „Der Störer“ getauft wurde. Denn Klaus’ harmonische Arbeiten können eine Störung vertragen, um die Harmonie vielleicht noch zu steigern."


Keine Kommentare:

Kommentar posten